Wer sind wir

Wer nicht fragt, bleibt dumm!

Die Teamer*innen von SCHLAU Köln veranstalten im Jahr ehrenamtlich ca. 35 Veranstaltungen mit Schulklassen, AG´s und Gruppen Jugendlicher im Alter von 13-19 Jahren. Insgesamt sind das ca. 1000 Schüler*innen pro Jahr. Das Zentrale an diesen Veranstaltungen ist, dass die Teamer*innen in diesen Veranstaltungen ganz offen mit ihrer eigenen Sexualität und Geschlechtsidentität umgehen, ganz egal, ob sie bi-, homo-, heterosexuell oder trans* sind. „Anfangs sind viele Schülerinnen und Schüler verunsichert, aber nach den ersten Minuten bemerken sie, dass wir „ganz normal“, also nicht anders als andere Menschen in unserem Alter sind und bestehende Vorurteile gar nicht stimmen. Und dann nutzen sie die Gelegenheit, alles zu fragen, was sie sonst niemanden Fragen können, weil sie keine Schwulen, Lesben, Bisexuelle oder Trans*-Personen kennen oder sich in der Schule nicht trauen,“ so Julia, seit zwei Jahren Teamerin bei SCHLAU Köln. Neben der offenen Fragerunde und einer biographischen Einheit, in der die Teamer*innen von ihrer Sexualität bzw. ihrer geschlechtlichen Identität und ihrem Umgang damit erzählen, werfen die Schüler*innen zusammen mit dem Team einen Blick auf die politische Lage in der Welt: Wo ist Homosexualität eine Straftat? Was gibt es in Deutschland für Gesetze? Auch wird viel über gesellschaftliche Akzeptanz und Rollenbilder gesprochen. Gruppenspiele und Methoden zum respektvollen Umgang in der Gruppe miteinander machen jede Veranstaltung zu einem wertvollem Lernerlebnis für die Klasse.

 

Wir sorgen für Verständnis!

Der Erfolg der Veranstaltungen gibt SCHLAU Köln Recht. Viele Lehrer*innen berichten, wie positiv ihre Klasse ihr Bild auf die verschiedenen Identitäten verändert hat und wie viel leichter es danach Schüler*innen und Lehrer*innen fällt in der Schule offen mit ihrer eigenen Identität umzugehen.

Auch von den Multiplikator*innen gibt es viele Rückmeldungen, die uns bestätigen, dass sich das Arbeitsklima im Lehrerzimmer, der Gemeinde oder der Abteilung verbessert hat, nachdem sich die Mitarbeitenden in Workshops mit den vielfältigen Themen von SCHLAU auseinander gesetzt haben.

 

Die Schüler*Innen von heute sind die Erwachsenen von morgen!

Köln gilt als tolerante und offene Stadt. SCHLAU trägt seit nunmehr 15 Jahren dazu bei, dass Intoleranz an Schulen eingegrenzt und über sexuelle und geschlechtliche Vielfalt aufgeklärt wird. Jedes Jahr informiert SCHLAU ca. 1000 Schüler*innen an Kölner Schulen, denn die Schüler*innen von heute, sind die Kölner*innen von morgen!