0221 29 49 21 30 kontakt@schlau-koeln.de
Feedback zu unseren Workshops

„Nur wenigen von Ihnen konnte ich gestern am Ende des Projekttages persönlich für Ihren Einsatz an unserer Schule danken. Wir haben von den Schülerinnen und Schülern in Teilen euphorische Rückmeldungen erhalten, sie haben für sich eine ganze Menge aus den Workshops mitgenommen. Danke für Ihre Unterstützung und Ihre Mühe. Ich hoffe, wir dürfen Sie in den nächsten Jahren wieder ansprechen.“

Lehrerin, Gesamtschule

„Vielen Dank für diesen Tag. Ich habe viel gelernt und mir wurde noch einmal mehr klar, dass meine Sexualität kein Problem ist.“

Teilnehmerin im Rahmen des Freiwilligen sozialen Jahres

„Müsst öfter an die Schule kommen.“

Schüler, 8. Klasse, Gesamtschule

„Die Klasse war begeistert und besonders von der Offenheit der Teamer begeistert.“

Lehrer, Gymnasium

„Sehr interessant. Spannend. Viel gelernt.“

Schüler, 8. Klasse, Gesamtschule

„Sehr informativ. Gut, dass Erfahrungen erzählt wurden. Man konnte dadurch alles besser nachvollziehen.“

Schülerin, 10. Klasse, Realschule

„Erst einmal von meiner und unserer Seite ein riesen Danke. Die Koordination im Vorfeld und die Veranstaltung selbst haben gut funktioniert. Darüber hinaus war ich in vielerlei Hinsicht begeistert vom Workshop: Die Konzeption (Theorie, Methoden, Fragen/Diskussion) war absolut sinnvoll, die gewählten Methoden zur Vermittlung der Inhalte waren innovativ und die Teamer*innen kompetent, offen und sensibel bezüglich verschiedener Wissensstände im Raum.“

Dozentin, Universität zu Köln

„Die Workshops sind super angekommen! Die SchülerInnen waren begeistert und die Präsentationen gehörten zu den meistbesuchten und diskutierten des Projekttages.“

Lehrer, Gesamtschule

„Gute Laune in die Klasse gebracht. Sachlich und beim Thema geblieben. Sollten das vielleicht nochmal wiederholen.“

Schülerin, 10. Klasse, Gesamtschule

„Ich fand gut, dass ihr darüber so offen geredet habt und alle Fragen so gut beantwortet habt.“

Schüler_in, 12. Klasse, Gesamtschule

„Insgesamt war die Rückmeldung sehr positiv! Ich glaube, sie waren sehr gefesselt bei der Sache, freuten sich über die Offenheit beim biografischen Erzählen, und wurden sich mancher alltäglicher Dinge (z.B. eigener Sprachgebrauch aber auch verschiedene ihnen fremde Bezeichnungen) ein Stück bewusster. So wirkte das Feedback auf mich.“

Koordinator, FSD Köln